Alpenrundreise mit der Ju-52 "Dessau" 5./6.08.2011 (CH)

Bei vielen Airshow-Besuchen (z.B. in La Ferte) erntete immer wieder die alte "Tante Ju" in ihrem Wellblechkleid viel Beifall, die auf Grund ihrer gutmütigen Langsamflugeigenschaften regelrecht in der Luft zu stehen schien. So reifte der Entschluss, einmal mit diesem geschichtsträchtigen Flugzeug zu fliegen, zumal die in der Schweiz ansässigen Ju-Air noch 4 Maschinen aktiv betreibt.

Doch leider waren wir nicht die Einzigen mit dieser Idee. Während andere Oldies, wie z.B. die DC-3 teils Auslastungs-Probleme haben, waren die Flüge der Ju-52 bereits zu Jahresanfang komplett ausgebucht und wir kamen auf die Warteliste für eine mehrtägige Flugreise von Dübendorf über die Alpen nach Locarno, einem Boots-Trip auf den Lugano-See inkl. Besuch der italienischen Seite und Rückflug nach Dübendorf.

Nach einiger Zeit kam der erhoffte Anruf, über frei werdende Plätze. Also fanden wir uns im Airforce Center in Dübendorf ein und wurden von dem recht familiären und hastfreien Umgang beim Check-In überrascht. Im Flugzeug hatten wir mehr als reichlich Platz. Jeder Fluggast hat sein eigenes grosses Fenster. Nach dem Start folgte die nächste Überraschung. Während sonst der Pilotenbereich absolut tabu ist, wurde es hier gern gesehen, wenn sich die Gäste im Cockpit umschauten und die Aussicht nach vorn genossen.

Der Flug nach Lugano hatte es allerdings in sich. Das Wetter war nicht berauschend und vom Süden her drängte sich eine Schlechtwetterfront gegen die Alpen. Da die Ju-52 auf Grund ihrer recht geringen Gipfelhöhe die Alpen nicht überfliegen kann, muss sich die Maschine zwischen den Bergen über einen Pass zwängen. Nachdem vier Pässe komplett durch Regenwolken regelrecht verbaut waren, hing alles vom 5. und letztmöglichen Pass ab. Nach einigen Anläufen an denen wir scheinbar schon an den Felsen kratzten und die Maschine fast auf der Stelle wendete, hatte wir schliesslich Glück und "rutschten" über den Pass und landenten schliesslich im regnerischen Locarno. Auf dem Weg nach Lugano hatten wir ein gemeinsamen Essen, das viel Zeit für einen Erfahrungsaustausch mit den Piloten und der Stewardess zulies. Die Piloten und die Flubbegleitung sind meist bei der Swiss angestellt und fliegen die alten Ju's voller Stolz ehrenamtlich.

Nach der Hotel-Übernachtung im Zentrum von Lugano stand eine morgentliche Bootstour auf dem Lugano-See auf dem Plan, der auf einem Wochenmarkt auf der italienischen Seite endete. Nach dem geminsamen Mittagessen ging es wieder nach Locarno zum Rückflug nach Dübendorf. Der Flug erfolgte ohne Probleme, wenngleich die Maschine recht gut durchgeschüttelt wurde. Am Abend landeten wir wohlbehalten in Dübendorf und konnten noch zwei Schwestermaschinen betrachten. Die vielen positiven Eindrücke der letzten beiden Tage verdauten wir gemeinsam in einer Kaffeerunde mit den Piloten im Museum des Airforce Centers.

Für uns war es ein unvergessliches Erlebnis. Wir hatten zwar nicht das beste Wetter, aber genau dadurch konnten wir die einzigartigen Flugeigenschaften dieses Oldies und zugleich alle möglichen Passüberquerungen in einem Flug erleben. Aber noch mehr bleibt das Engagement der vielen freiwilligen Helfer der Ju-Air an Bord und am Boden in Erinnerung. Sie sorgen dafür, dass nach mehr als 60 Jahren die Ju-52 weiter über den Alpen zu sehen ist.


Erster Kontakt mit der "Tante Ju"

010IMG_1668
010IMG_1668

010IMG_1669
010IMG_1669

010IMG_1670
010IMG_1670

010IMG_1671
010IMG_1671

010IMG_1672
010IMG_1672

010IMG_1673
010IMG_1673

010IMG_1674
010IMG_1674

010IMG_1677
010IMG_1677

Hinflug über fünf Pässe nach Locarno

020IMG_1683
020IMG_1683

020IMG_1687
020IMG_1687

020IMG_1689
020IMG_1689

020IMG_1690
020IMG_1690

020IMG_1691
020IMG_1691

020IMG_1692
020IMG_1692

020IMG_1694
020IMG_1694

020IMG_1697
020IMG_1697

020IMG_1700
020IMG_1700

020IMG_1703
020IMG_1703

020IMG_1704
020IMG_1704

020IMG_1706
020IMG_1706

020IMG_1708
020IMG_1708

020IMG_1709
020IMG_1709

020IMG_1711
020IMG_1711

020IMG_1713
020IMG_1713

020IMG_1718
020IMG_1718

020IMG_1722
020IMG_1722

020IMG_1723
020IMG_1723

020IMG_1724
020IMG_1724

020IMG_1728
020IMG_1728

020IMG_1730
020IMG_1730

020IMG_1731
020IMG_1731

020IMG_1732
020IMG_1732

020IMG_1740
020IMG_1740

020IMG_1741
020IMG_1741

020IMG_1742
020IMG_1742

020IMG_1745
020IMG_1745

020IMG_1748
020IMG_1748

020IMG_1752
020IMG_1752

020IMG_1753
020IMG_1753

020IMG_1760
020IMG_1760

020IMG_1765
020IMG_1765

020IMG_1768
020IMG_1768

020IMG_1773
020IMG_1773

020IMG_1776
020IMG_1776

020IMG_1777
020IMG_1777

020IMG_1779
020IMG_1779

020IMG_1786
020IMG_1786

020IMG_1793
020IMG_1793

020IMG_1794
020IMG_1794

020IMG_1800
020IMG_1800

020IMG_1804
020IMG_1804

020IMG_1813
020IMG_1813

020IMG_1814
020IMG_1814

020IMG_1815
020IMG_1815

020IMG_1818
020IMG_1818

020IMG_1819
020IMG_1819

020IMG_1821
020IMG_1821

020IMG_1823
020IMG_1823

020IMG_1828
020IMG_1828

020IMG_1829
020IMG_1829

020IMG_1830
020IMG_1830

020IMG_1832
020IMG_1832

020IMG_1835
020IMG_1835

020IMG_1838
020IMG_1838

Ausgiebige Bootstour auf dem Lugano-See

030IMG_1840
030IMG_1840

030IMG_1844
030IMG_1844

030IMG_1847
030IMG_1847

030IMG_1853
030IMG_1853

030IMG_1855
030IMG_1855

030IMG_1856
030IMG_1856

030IMG_1858
030IMG_1858

030IMG_1862
030IMG_1862

030IMG_1868
030IMG_1868

030IMG_1869
030IMG_1869

030IMG_1870
030IMG_1870

030IMG_1872
030IMG_1872

030IMG_1873
030IMG_1873

030IMG_1875
030IMG_1875

030IMG_1876
030IMG_1876

030IMG_1878
030IMG_1878

030IMG_1879
030IMG_1879

030IMG_1882
030IMG_1882

030IMG_1886
030IMG_1886

030IMG_1890
030IMG_1890

030IMG_1894
030IMG_1894

030IMG_1895
030IMG_1895

030IMG_1896
030IMG_1896

030IMG_1902
030IMG_1902

Rückflug nach Dübendorf

040IMG_1916
040IMG_1916

040IMG_1918
040IMG_1918

040IMG_1920
040IMG_1920

040IMG_1989
040IMG_1989

041IMG_1932
041IMG_1932

042IMG_1931
042IMG_1931

042IMG_1933
042IMG_1933

042IMG_1934
042IMG_1934

042IMG_1942
042IMG_1942

042IMG_1944
042IMG_1944

042IMG_1956
042IMG_1956

042IMG_1958
042IMG_1958

042IMG_1967
042IMG_1967

042IMG_2005
042IMG_2005

042IMG_2017
042IMG_2017

042IMG_2031
042IMG_2031

043IMG_2026
043IMG_2026

043IMG_2028
043IMG_2028

044IMG_2038
044IMG_2038

044IMG_2071
044IMG_2071

044IMG_2090
044IMG_2090

044IMG_2096
044IMG_2096

044IMG_2109
044IMG_2109

044IMG_2119
044IMG_2119

044IMG_2128
044IMG_2128

044IMG_2131
044IMG_2131

044IMG_2140
044IMG_2140

044IMG_2149
044IMG_2149

044IMG_2158
044IMG_2158

044IMG_2168
044IMG_2168

044IMG_2183
044IMG_2183

044IMG_2194
044IMG_2194

044IMG_2198
044IMG_2198

044IMG_2204
044IMG_2204

044IMG_2205
044IMG_2205

044IMG_2209
044IMG_2209

044IMG_2212
044IMG_2212

044IMG_2215
044IMG_2215

044IMG_2221
044IMG_2221

044IMG_2225
044IMG_2225

Dübendorf, die Heimat der Ju-Air

050IMG_2270
050IMG_2270

050IMG_2272
050IMG_2272

050IMG_2274
050IMG_2274

050IMG_2277
050IMG_2277

050IMG_2279
050IMG_2279

050IMG_2281
050IMG_2281

050IMG_2283
050IMG_2283

050IMG_2284
050IMG_2284

050IMG_2287
050IMG_2287

050IMG_2289
050IMG_2289

050IMG_2290
050IMG_2290

050IMG_2292
050IMG_2292

Erstellt am 27.01.2011